Herzensangelegenheit: Die NV schenkt Teddy an Kinder, die einen Unfall hatten

Im Rahmen der NV-Kinderunfallversicherung

Neuharlingersiel. Für Eltern ist die Absicherung ihrer Kinder eine Herzensangelegenheit. Für die NV-Versicherungen aus Neuharlingersiel auch. Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit schickt deshalb jedem Kind nach einem Unfall im Rahmen der NV Kinderunfallversicherung einen Tröstebären.

„Unsere Mitglieder stehen immer im Mittelpunkt unseres Handelns“, so NV-Vorstandsvorsitzender Arend Arends über den Hintergrund dieser einzigartigen Aktion. „Besonders unseren Kleinen kann schnell etwas passieren. Deswegen wollen wir als persönlicher Versicherer Kindern, die einen Unfall hatten, zeigen, dass wir an sie denken“, so Arends weiter.

Unabhängig von der Schwere der Verletzung bekommt jedes Kind bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres bei einem Unfall einen Tröstebären von der NV. „Wir haben die Aktion vor rund zwei Jahren ins Leben gerufen“, erklärt Arends. „Innerhalb kürzester Zeit haben wir handgeschriebene Briefe von Kindern bekommen, die sich bei uns für den Tröstebären bedankt haben. Das ist herzerwärmend“, resümiert Arends die vergangenen zwei Jahre.

Eine Unfallversicherung ist für Kinder enorm wichtig. Denn: Kinder können sich noch nicht gegen Berufsunfähigkeit versichern und die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nur bei Unfällen im Kindergarten, in der Schule oder auf dem direkten Hin- und Rückweg. Gerade in der Freizeit passieren laut des Bundesministeriums für Gesundheit ein Viertel aller Unfälle. „Und genau dann sind wir da – das ist unsere Herzensangelegenheit“, so Arends abschließend.

Die Tröstebären bezieht die NV über die Deutsche Teddy-Stiftung mit Sitz in Esens. NV-Prokurist und Abteilungsleiter für Personal & Recht Henning Bernau engagiert sich ehrenamtlich im Beirat der Deutschen Teddy-Stiftung.

Mehrfacher Testsieger