NV-Versicherungen spenden 2.000 EUR an den Förderverein Stationäres Hospiz Norden e. V.

Traditionelle Spende vor Weihnachten / Förderverein Stationäres Hospiz Norden erhält 2.000 EUR

Neuharlingersiel. Auch ein Jahr vor dem 200-jährigen Jubiläum spenden die NV-Versicherungen wieder traditionell vor Weihnachten. Der Förderverein Stationäres Hospiz Norden e. V. erhält eine Spende in Höhe von 2.000 EUR, die symbolisch von beiden NV-Vorständen Arend Arends und Holger Keck in Norden übergeben wurde. 

Nach 20 Jahren des ambulanten Hospiz-Dienstes will der Förderverein nun ein stationäres Hospiz in Norden einrichten. „Eine Machbarkeitsstudie der Jade Hochschule in Oldenburg hat gezeigt, dass der Bedarf in Norden und Umgebung groß ist. Deshalb suchen wir händeringend nach einem Grundstück“, erklärt Elgard Neubauer, Beisitzerin des Vorstandes, die Ziele des erst vor einem Jahr gegründeten Fördervereins. Rudolf Kleen aus Juist und selbst ernannter „Botschafter für die Inseln“ ist stolz, dass der Förderverein seitdem mehr als 250 Mitglieder zählen kann. Die NV-Versicherungen unterstützen das Vorhaben, ein stationäres Hospiz aufzubauen, selbstverständlich. „Wir haben größten Respekt vor dieser Arbeit“, so Arend Arends, NV-Vorstandsvorsitzender, bei der Spendenübergabe.

Bereits seit Jahren verzichten die NV-Versicherungen auf Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner und Mitarbeiter und unterstützen gegen Ende des Jahres zwei gemeinnützige Einrichtungen.
 

Mehrfacher Testsieger